:: Konzentrationslager Auschwitz, Polen

polen_20120226_160 Versetzt in eine andere Zeit

Am Wochenende hatten wir die Gelegenheit, das KZ in Auschwitz bzw. Auschwitz-Birkenau bei Krakau in Polen zu besuchen. Es geht einem sehr nahe, wenn man plötzlich am Originalschauplatz eines Millionenmassenmordes des 2.Weltkrieges steht. Der heftigste Moment des ganzen Tages war der, als die Besichtigungsleiterin in Nähe der Gleise sagte. “Wenn man nach dem Aussteigen aus dem Waggon vor dem Militärarzt stand und dieser in eine bestimmte Richtung zeigte, ging es die letzten Meter in den Tod am Ende des Geländes.” Wenn man diesen Weg noch einmal beschreitet, kommt er einem selbst unendlich lang vor, man neigt den Kopf beim Gehen, man sieht die Steine am Boden einzeln an sich vorüberziehen. Man weiß einfach nicht, was man denken und fühlen soll. Wohl traurig wissend, dass es die letzten paar Minuten von den meisten der 1,5 Millionen dort in Auschwitz getöteten Menschen waren. Schlussendlich in einer Gaskammer zu stehen, wo gleichzeitig bis zu 2.000 Menschen nackt und ohne Würde gestorben sind, ist nicht wirklich zu begreifen. “Die Geschichte soll nicht das Gedächtnis beschweren, sondern den Verstand erleuchten.” Gotthold Ephraim Lessing. In Gedenken an die vielen Opfer des Nazi-Regimes.

 

Tags: , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare bisher

  1. Johannes Fenn Februar 29, 2012 12:24

    Sehr eindrucksvoll im Bild festgehalten: Die Dunkelheit, die Atmosphäre, das Grauen von Ausschwitz. Ist schon sehr bedrückend.

  2. Manuel Weiler März 15, 2012 15:31

    Die sind super die Bilder.
    Ich mag die Sprache, die du durch die Bilder wieder gibst. Ne sehr gut umgesetzte Reportage zu dem Thema.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.